SEO-Lexikon

     - Index Buchstaben -
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T
U
V W X
Y Z    
Valid HTML 4.01 Transitional

SEO Lexikon - Buchstabe U

Überoptimierung
Es kann vorkommen, dass eine Seite überoptimiert wird, die Folge davon ist, dass eine Suchmaschine die Seite aus dem Index entfernt und somit nicht mehr als Suchresultat erscheint.
Da unterschiedliche Faktoren für ein Ranking berücksichtigt werden, kann es ausreichen wenn ein oder 2 Schwellenwerte bei unterschiedlichen Variablen erreicht werden. Mögliche Ursachen für eine Überoptimierung können sein:
- Übermässige Anzahl von Keywords auf einer Site (hundert mal das Wörter "Wein" und "Weinshop" in einem Textblock der aus 300 - 400 Wörter besteht).
- eingebautes Script welches den Seiteninhalt bei jedem Seitenaufruf in unterschiedlichen Varianten ausgibt um den Anschein zu erwecken, dass die Homepage viel mehr Information enthält.
- zuviele externe Links auf einer Seite im Verhältnis zu der Anzahl Seiten/Text der gesamten Homepage ("getarnte" Linkfarm).

Umlautdomain
Seit einiger Zeit können auch Domain mit Umlaut registriert werden, die sich nur bedingt eignen. Einige Browser erkennen die Umlaute nicht korrekt oder die Domain ist nicht erreichbar. Wenn die Seite ein internationales Publikum ansprechen soll, sollte generell keine Domains mit Umlauten verwendet werden, denn die Umlaute finden vornehmlich in der deutschen Sprache Verwendung. Wenn wir Informationen über einen spanischen Wein erhalten wollen, ist es für uns genauso schwierig den Domain " Vino-España.es " aufzurufen.

Unnatürliche Linkvermehrung
Wenn eine Seite innerhalb kurzer Zeit unzählige Link erhält, wird dies als unnatürliche Linkvermehrung bezeichnet. Dies kommt zustande, wenn jemand beauftragt wird Backlinks zu setzen um eine hohe Linkpopularität zu erhalten. Da die Suchmaschinen bemüht sind ein Suchresultat mit interessanten Seiten zu liefern die auch effektiv einen Backlink von unterschiedlichen Seiten erhalten da sie interessante Informationen enthalten, kann eine Seite die eine unnatürliche Linkvermehrung besitzt nicht wirklich interessant sein, sie wurde nur zum Schein interessant gemacht in dem von einer Person unzählige Backlinks gesetzt wurden. Dieser Effekt wird von den meisten Suchmaschinen erkannt und teilweise bestraft in dem die Seite für einige Monate in der SandboxLink intern landet.

Unterstrich
Oft wird das Zeichen "_"(unterstrichen) zwischen zwei Worten in einem Dateinamen verwendet, es ist jedoch zu berücksichtigen, dass das Zeichen nicht als Abstandshalter erkennt wird und die Wörter zusammen gezogen werden. Bei gewissen Worten spielt es keine Rolle, da der Informationsgehalt nicht verloren geht, bei andern Worten kann es aber eine Rolle spielen. Somit wird zum Beispiel aus hotels_in_spanien.html bei Suchmaschinen als hotelsinspanien.html gespeichert und somit unter Umständen eine schlechtere Platzierung bei den Suchresultaen erhalten. Besser ist die Verwendung eines Bindestriches als Trennzeichen( - ) damit die Worte erkannt und korret als hotels-in-spanien.html

URL (Uniform Resource Locator)
Die URL ist einmalig und setzt sich aus dem Namen und dem TLD (Top Level Domain) zusammen. Der Namen wird von jeder Vergabestelle nur einmal vergeben und ist vergleichbar mit der Telefonnummer die in einem Land einmalig ist.
Vorangestellt wird bei einer Internetadresse meistens der Zusatz " www. " um klar anzuzeigen, dass es sich um eine Internetadresse handelt. Ob und welche Kombination vor dem Namen steht ist jedem selbst überlassen, da lediglich der Name mit dem TLD einmalig ist. So ist es möglich dass eine Internetseite über die URL " www.weine.com " " weine.com " oder aber auch " Weinshop.weine.com " erreichbar ist. Die einzige Bedingung ist, dass dies auf dem Server auf der die Homepage gehostet wird im Verzeichnis so eingetragen wird.

URL Hijacking
Unter URL Hijacking wird ein Phänomen beschrieben das vermutlich durch einen Bug der Suchmaschinen entstanden ist. Dabei wird der Inhalt einer Homepage kopiert und durch eine Vielzahl von Backlinks auf die eigene Seite umgeleitet. Die Umleitung erfolgt so, dass nach der fremden Domain ein Zusatz mit der eigenen Domain angehängt wird.
Anschliessend wird die eigene Seite unterhalten mit kleinen Veränderungen mit dem Ziel, dass die eigene Seite von den Suchmaschinen als Original angesehen und das Original als Kopie angesehen wird und die eigene Kopie in den Index der Suchmaschine aufgenommen wird mit dem dazugehörenden PagePank. Die eigentliche Originalseite wird ab diesem Zeitpunkt von der Suchmaschine als Kopie angesehen und nicht mehr im Index geführt.
Google hat mittlerweile das Problem weitgehendst im Griff doch die Gefahr besteht nach wie vor, dass neue, unsaubere Methoden die noch nicht bekannt sind genutzt werden.


TopGo to top