Marketinglexikon

      - Index Buchstaben -
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T
U
V W X
Y Z        
Valid HTML 4.01 Transitional

UAP (Unique Advertising Proposition)
Die UAP zielt bei der auf gesättigten Märkten häufig anzutreffenden Austauschbarkeit des Produktes auf eine blosse werbliche Alleinstellung ab. Es handelt sich also um eine rein kommunikative Technik für ein Me too Produkt, das durch werbliche Umsetzung in der Meinung der Nachfrager den Rang einer Unique Selling Proposition erlangt.

USP (Unique Selling Proposition)
In der klassischen Werbekonzeption versteht man darunter einen einzigartigen Verkaufsvorteil, der sowohl nachweisbar als auch beweisbar sein muss. Man differenziert zwischen einem natürlichen USP, der sich unmittelbar aus dem Produkt, seinen Eigenschaften oder auch seiner Herstellungsweise ableiten lässt. Ein künstlicher USP ist hingegen ein Anspruch, der aus dem Produkt selbst, seiner Beschaffenheit oder seiner Herstellungsweise nicht ableitbar ist. Es wird ihm folglich durch Werbung erst zugeschrieben.

UWG
Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb zum Schutze der Konsumenten und der Freiheit des Wettbewerbs. Das UWG verbietet z.B. sittenwidrige, vergleichende und irreführende Werbung.


Top